Metallisierung - Vertiefung

In vielen Anwendungsbereichen ersetzen vakuumbasierte Beschichtungstechnologien die traditionellen Methoden wie die Verchromung. Die Flexibilität dieser Technik gilt für alle Materialtypen, ungeachtet ihrer zu beschichtenden Form, Struktur und Größe. Dieser Prozess verleiht technischen und Zierobjekten einen glänzenden, reflektierenden und metallischen Look, der verschiedene Farben haben kann. Zusätzlich zu der hohen Oberflächenresistenz können die Produkte einen lang anhaltenden, dekorativen Look erhalten.

Die Hauptanwendungsbereiche der Metallisierung sind:

  • Reflektoren und Frontblenden, Innenlampen, Solarkonzentratoren
  • Kosmetische Verpackungen
  • EMI/RFI-Masken
  • Design- und Lifestyle-Produkte
  • Zier- und Dekorationsartikel
  • Innen- und Außenausstattung für Autos
  • Spielzeugteile
  • Mode- und Modeschmuckaccessoires
  • Christbaumschmuck, Knöpfe, Rahmen, Druckknöpfe, Griffe, Platten
  • Verschiedene Accessoires wie Griffe, Formen, Tafeln, Türgriffe (um nur einige zu nennen)

Metallisierung - Das Konzept

Die Metallisierungsgeräte von KOLZER sind in horizontaler und vertikaler Ausführung erhältlich. Sie wurde so hergestellt, dass sie die besten auf dem weltweiten Markt erhältlichen Materialien und Komponenten verwendet können. Sie haben beide robuste Stahlverarbeitungskammern in verschiedenen Größen.

Eigenschaften und Vorteile:

  • Ökologischer Prozess bei niedriger Temperatur
  • Leistung durch ein vakuumbasiertes Pumpsystem und hohe Produktivität
  • Einfach visuelle Schnittstelle für den Bediener
  • Automatischer Arbeitszyklus
  • Prozess-Software mit über 60 Jahren Fachwissen in der Datenbank zur Steuerung des Arbeitsabschlusses gemäß der verwendeten Anwendung.

Das Ladesystem:
Die zu beschichtenden Materialien werden auf Teilhalterungen, genannt "Satelliten", befestigt, welche wiederum auf dem Be-/Entladesystem, auch "Planetensystem" genannt, befestigt werden.
Während des Beschichtungsprozesses rotiert der Satellit um die Verdampfungsquelle und um die eigene Achse, um selbst komplexe Oberflächen einheitlich zu "metallisieren"; das Vakuum gewährleistet die optimalen Bedingungen für eine perfekt einheitliche und kompakte Beschichtung.

Die Betriebsphase:

  • Die Teile werden auf Satelliten befestigt, welche wiederum auf dem Ladesystem befestigt sind.
  • Nachdem die Beschichtungskammer geschlossen wurde, startet der automatische Zyklus.
  • Der Metallisierungsprozess startet, wenn das Vakuum den optimalen Wert erreicht hat.
  • Am Ende des Prozesses bringt das System wieder atmosphärischen Druck in die Kammer.
  • Die Anlage ist bereit, die nächste Ladung zu metallisieren, die bereits auf dem zweiten Ladesystem platziert wurde.

Metallisierung - Der Prozess

Die Endmetallisierung bedeutet im Wesentlichen Sublimierung und Kondensation oder Auftragen eines dünnen Metallfilms auf ein Substrat bei Unterdruck von ca. 10-4 mbar. Aufgrund des Unterdrucks (Vakuum) können sich die Metallmoleküle von der Verdampfungsquelle bis auf die zu beschichtende Oberfläche bewegen und Kontakt mit der Luft und anderen Gaspartikeln vermeiden. Sublimierung die Deposition von Aluminium auf dem Produkt sind die in der Metallisierungsindustrie am Häufigsten verwendeten Methoden.

Nach der Vor-Plasma-Bearbeitung in der Prozesskammer erfordert die Deposition auf den geformten, spiegelnd" glänzenden Kunststoffmaterialien eine Vorbereitungsschicht zum Ausgleich und zur Isolation, was auch die Haftung der folgenden Metallschicht und des transparenten Finishs verbessert. Die Grundschicht hat drei verschiedene Funktionen, die unerlässlich sind, um optimale Prozessergebnisse zu erzielen.

  • Ästhetik
  • Isolation
  • Schnittstelle für die Adhäsion der folgenden Schichten.

Die Deposition von Aluminium und anderen Metallen spielt eine ästhetische und funktionale Rolle. Geschätzte 60% der Metallisierungsanwendungen dienen in erster Linie ästhetischen Zwecken, aber mit der ständigen Änderung der Chromgalvanikbeschichtungsprozesse, die sehr umweltschädlich sind, wächst die Nachfrage nach funtktionalen Anwendungen.
Dieser Prozess wird zusammen mit mehrstufigen Prozessen verwendet, die für jene Zyklen entwickelt wurden, die Fahrzeugscheinwerfer und Parabolen für alle Reflektorenarten metallisieren:

  • Plasma
  • Metallisierung mit Aluminium
  • Plasmapolymerisation (in einem einzelnen Prozess)

Dieser Prozess wird in der Elektronik und für die elektromagnetische Isolierung verwendet.

  • Deposition mehrerer Schichten aus unterschiedlichen Metallen

Dieser Prozess wird in Zyklen verwendet, bei denen aus ästhetischen Zwecken metallisiert wird. Heute erfolgt ein transparentes Finishing in erster Linie durch Lackprodukte, da ihr helles und glasähnliches Aussehen den Helligkeitseffekt und die vom aufgetragenen Beschichtungsmetall reflektierte Lichtdefinition verbessert und somit zu außergewöhnlichen ästhetischen und funktionalen Ergebnissen führt. Die Funktion dieser Finish-Beschichtung, die auch farbig sein kann, ist sehr wichtig, da sie das aufgetragene Metall vor Verschleiß und chemischer Korrosion (Parfum, Extrakte, Schweiß etc.) schützt und einen Beschichtungszyklus, der für mehrere, haftende Schichten vorgesehen ist, abschließt.
Eine vollständige Metallisierunganlage im dekorativen/funktionalen Bereich, die aus einem Metallisierer, einer Kammer für die zu lackierenden Teile, einem Ofen zum Trocknen des Lacks, Druckluft und Kühlwassersystemen besteht. Zusätzlich zu all den Maschinen liefert KOLZER auch die Materialien und Zubehörteile, die für die Produktion benötigt werden, sowie Kundendienst durch technisch geschultes Personal, der weltweit bekannt ist.
KOLZER ist Ihr Partner für Oberflächen-Finishs nach Maß.

Metallisierung - Die Kontrolle

Für die Automatisierung aller Prozessphasen (Leerung, Plasmareinigung, Metallisierung und abschließende Schutzbeschichtung) wird ein PC verwendet.
Ein PC-Display überwacht die Betriebsphasen und sendet Sofort-Berichte sowie Daten zum System und zum Zyklusstand und informiert und leitet den Bediener durch den Prozess. Drucker, Tastatur, Maus, LCD-Video, LAN-Karte und Modem werden für Online-Support bereitgestellt.
Heute ermöglicht die Erfahrung von KOLZER die Produktion von Anlagen, die minimale Prozesszeiten aufweisen, leicht zu bedienen sind und über vollständig automatischen Prozesskontrollsysteme verfügen, die menschliche Fehler korrigieren.
Ungeachtet der Technologien der verschiedenen Felder erhält der Kunde mit KOLZER alles von einem einzelnen Händler, um optimale, individuelle Lösungen, Beratung, Planung, Schulung und eine maßgefertigte, auf die spezifische Produktion des Kunden zugeschnittene Anlage zu erreichen. Rentabilität und Qualität für den Kunden sind von oberster Wichtigkeit.

KOLZER ist der erste Hersteller von kundenspezifischen vakuumbasierten Beschichtungssystemen, die alle aus den besten auf dem weltweiten Markt erhältlichen Komponenten gebaut werden. Über 60 Jahre Fachwissen finden sich in unseren verschiedenen technologischen Kompetenzen wieder: METALLISIERUNG, SPUTTERN, PLASMA und PECVD.

Warum ein KOLZER-System?

  • Weltweit über 1000 installierte Anlagen
  • Schnelle Zykluszeiten
  • Hohe Produktionsfähigkeit bei niedrigem Energieverbrauch
  • Längere Betriebszeit aufgrund leichteren Be- und Entladens und weniger Wartung
  • Hohe Produktivität bei nur einem einzigen Bediener
  • Windows-Betriebssystem mit Internetverbindung rund um die Uhr
  • Stahlverarbeitungskammern, für die Ewigkeit gebaut
  • Umweltfreundlich, bietet sehr vielseitige Beschichtungen, mit der keine Galvanik mehr benötigt wird
  • Platzsparendes Design
  • Plasmaoption für alle Anlagen möglich
  • 2 Jahre Garantie auf Komponenten und mindestens 12 Jahren garantierte Lebensdauer
  • Vollständiges, weltweites Netzwerk für Beratung und Engineering sowie renommierter Kundendienst

Kein anderes Unternehmen für vakuumbasierte Beschichtungen bietet Innovationen wie multiple Hybridtechnologie, Produktionsflexibilität und niedrigeren Verbrauch. Die Verbraucherangebote sind eine endlose Reihe unzerstörbarer Verbindungen durch Verwendung von Nanotechnologie. Über 60 Jahre Erfahrung, niedrigste Betriebskosten und die schnellstmöglichen Zyklen gewährleisten Ihnen die höchsten industriellen Standards, während auch die Bilanz nicht außer Acht gelassen wird.
Die horizontale KOLZER-Serie mit DGK-Anlagen ermöglicht platzsparende Produktion für kleine und große Objekte. Die innovative vertikale Serie MK liefert schnelle, produktionsstarke Durchgänge mit einfachem Laden auf den beiden Systemtüren.  KOLZER-Anlagen können in kundenspezifischen Größen und mit verschiedenen Lademöglichkeiten entwickelt werden, um den Betrieb zu vereinfachen und die Leistung zu optimieren.

DIE ANLAGEN

KOLZERS Anlagenentwicklungstechnologie zeichnet sich dadurch aus, dass sie sich an die individuellen Bedürfnisse der Kunden anpasst und sektorspezifische Prozesse bietet. KOLZER bietet qualifizierte Technik für komplexe Produktionssysteme.
Die Lieferreihe beinhaltet auch Anlagenfamilien von der "Mini-Kompaktanlage" für Forschungsunternehmen und Labore, bis zu ausgereifteren Beschichtungssystemen und Spezialanlagen für In-Line-Prozesse, größere Artikel und Hybridsysteme.

 


Horizontale Serie DGK®

macchina dgk 6

Platzsparend, praktisch und leicht zu verwenden. Mit jeder Maschine werden duale Ladesysteme geliefert, die eine einzige Betriebsgeschwindigkeit, Genauigkeit und hohe Leistung auf Knopfdruck bieten.


Das klassische Betriebssystem kombiniert einzelne und multiple Target-Technologie und bietet somit bessere Ergebnisse und mehr Vielseitigkeit. Die vollständige Anlagenreihe in Standard-Größen:


DGK24” Durchmesser 610 mm
DGK36” Durchmesser 1000 mm
DGK48” Durchmesser 1200 mm
DGK63” Durchmesser 1600 mm
DGK72” Durchmesser 1800 mm
DGK100” Durchmesser 2500 mm
(*Anpassung an Kundenwünsche möglich)

 


Vertikale Serie MK®

macchina mk 6

Die vertikale Serie von KOLZER ist eine Perle der Designinnovation. Von den dualen, direkten Be- und Entladetüren zur leicht zu nutzenden Windows-Software, die ganze Produktion ist schnell und problemlos. Diese vertikalen Systeme bieten Hybridtechnologie für Flexibilität und Kreativität in einer All-in-One-Maschine.
Die Standard-Familienanlagen-Seire:

MK48" Durchmesser 1,250 mm
MK63" Durchmesser 1,600 mm
MK72" Durchmesser 1,800 mm
(*Anpassung an Kundenwünsche möglich)